Tierschutzverein

Franz von Assisi e.V.

 [ Liste ] 

Vermittlungshilfe: Details zum Anzeige 0069

< Inserat 9/9 >

Kontakt

  • Kontaktperson:Frau Matteo
  • Kontakt Telefon:
  • Kontakt Mobil:0152 29267178
  • Email:
  • Archiv-Nr:
Paolo1n

Paolo ist ein ängstlicher und unsicherer Hund, der unter Umständen sehr reaktiv auf Außenreize reagiert oder flüchten will. Er ist schnell aufgeregt und hat eine geringe Frustrationstoleranz. Er reagiert sehr stark auf Bewegungsreize. Unsicherheiten zeigt er gegenüber fremden Menschen, Menschen mit Fahrrad, Fahrräder (auch stehend), Kinderwägen, Kinder, Jogger, Menschen mit Ski- und Walkingstöcken oder Rollator. Seine Strategien sind Ausweichen, Flucht, nach vorne gehen, verbellen, knurren bis hin zu totalen Ausrastern, wenn ihm ein Reiz zu nah kommt. Letzteres gilt vor allen Dingen für Pferde (Pferde in Bewegung). Menschen, die am Garten vorbeigehen bzw. sich im Nachbarsgarten aufhalten, werden verbellt. Ebenso Besuch bzw. wenn es an der Tür klingelt. Städte und Menschenansammlungen findet er sehr gruselig. Hier ist er sehr verunsichert.

Extrem reagiert er auf manche Hunde und vor allen Dingen auf Pferde (stehende Pferde gehen einigermaßen, Pferde in Bewegung gehen gar nicht). Wir haben daran trainiert und mittlerweile kann er es in ausreichender Distanz gut aushalten. Ist der Reiz zu nah und ein Ausweichen nicht möglich, geht er aggressiv nach vorne und zeigt rückwärts gerichtete Aggression. Kommt man ihm dann zu nahe, beißt er.
Knallgeräusche draußen veranlassen ihn zur Flucht. Silvester macht ihm große Angst.

Paolo kann zwar mal alleine bei geschlossener Tür im Wohnzimmer bleiben, aber durch seine Unverträglichkeit mit unseren Katzen haben wir das Alleinbleiben über einen längeren Zeitraum nicht geübt.

Paolo kann auf keinen Fall in eine Familie mit Kindern vermittelt werden. Er hat große Angst vor Kindern. Er verlässt sogar den Garten und geht wieder ins Haus, wenn er Kinderstimmen hört. Auf zu geringe Distanz geht er allerdings nach vorne. Große Kinder (Jugendliche) könnten evtl. gehen. Er reagiert allerdings auch unsicher und mit Bellen auf Menschen, die er nicht kennt. Da er eine relativ große Individualdistanz hat, kann er Nähe nicht immer zulassen, sucht sie aber manchmal von sich aus. Unsere Spaziergänge sind in ruhigen Gebieten, wo wenig andere Menschen unterwegs sind. Kann er ausgiebig schnüffeln und Pausen machen, kommt er auch daheim gut zur Ruhe und schläft. Je weniger Reizen er ausgesetzt ist, desto ruhiger ist er und somit auch belastbarer in Momenten mit mehr Reizen. Er trägt nach wie vor ein Sicherheitsgeschirr. Aus einem normalen Geschirr windet er sich ohne weiteres heraus, wenn ihm etwas Angst macht.

Daheim zeigt er keinerlei Ressourcenaggression. Ich könnte ihm eigentlich alles ohne Probleme abnehmen. Bei den Vorbereitungen zu seinem Futter sitzt er immer brav da und wartet, bis man ihm den Napf hinstellt.

Ressourcenaggressiv zeigt er sich draußen anderen Hunden gegenüber (auch bekannten Hunden), wenn es um Bälle, Stöckchen und andere Spielsachen geht oder manchmal auch um uns.

Er lässt sich gut trainieren, macht alles mit und hat auch Spaß am Training. Er ist allerdings auch schnell aufgeregt und hier zeigt sich gerne auch seine geringe Frustrationstoleranz. Wir waren mit ihm in diversen Kursen – von Beschäftigung unterwegs bis zum Begegnungstraining und Social Walks und Anti-Giftköder-Training. Jagdlich ist er sehr interessiert und von daher immer an der Leine (3-m-, 5-m- und 10-m-Schleppleine). Jagen mit Nase, Ohren und auf Sicht – ganz stark auf Bewegungsreize. Anfangs hatte er Angst vor Wasser (Bäche, Flüsse, Seen), geht aber mittlerweile, egal bei welchen Temperaturen, ins Wasser.

Augenscheinlich ist er momentan gesund. Beim Tierarzt zeigt er sich unsicher, lässt sich aber gut behandeln, bisher zeigte er dort keinerlei Aggression, er will nur immer schauen, was da gemacht wird. Impfungen sind problemlos. Blutabnahmen hinten gehen gut, vorne nicht so gut.
In Stresssituationen reagiert er schon mal mit Durchfall.

Gibt es erfahrene Menschen, die sich diesem schönen Bub stellen möchten?
Ein Wechsel zu einer anderen Bezugsperson könnte ihm eventuell auch sehr gut tun.

Paolo2n
Paolo1nA


Abgabe nur nach vorheriger positiver Platzkontrolle und mit Schutzvertrag.

< Inserat 9/9 >
 [ Liste ]